Räumlichkeiten

Die Sonnenmäuse spielen und lernen im großen Gruppenraum, der sich ebenso bei den Garderoben befindet wie die kleinen Spielzimmer und Schlafräume der Mond~ und Sonnenmäuse. Die Mondmäuse erforschen ihr Umfeld im "unteren" großen Gruppenraum, hier befinden sich auch die Sanitärräume, die Küche, die nur Erwachsenen zugänglich ist und der Durchgang zum Kreativraum durch das MüZe. Im Raum der Sonnenmäuse beginnt der Alltag mit dem Frühdienst um 07.30 Uhr, um 08.00 Uhr begeben sich die Frühdienstmondmäuse 3 Stufen abwärts in ihren Gruppenraum.

Zu unserem Interieur gehören auch die bewegten Wände, die sich im Garderobenbereich befinden. Beispielsweise hängen hier die Familienbücher und die "Postkästen" der Eltern, der Elternhimmel. Alle wichtigen Mitteilungen werden entweder dort deponiert oder/ und nochmals großflächiger an den Wänden aufgehängt.

Ebenfalls im Eingangsbereich befindet sich unsere "Elterntankstelle", hier gibt es Kaffee oder Wasser, um zu verschnaufen, ehe man sich in den Alltag stürzt oder noch Wartezeit bleibt, bis die abzuholenden Kinder aus den Gruppen entlassen werden. Das kann möglich werden, wenn die nachmittägliche "Teezeit" noch nicht beendet ist, die Kinder noch beim Imbiss sitzen oder manchmal auch noch schlafen.
Da schlafende Kinder von uns grundsätzlich nicht geweckt werden ( es sei denn, es gibt einen wichtigen Grund ), kann das Warten dann mit einem Kaffee leichter fallen. Neben der "Tankstelle" hängen temporär die Fotos unserer kleinen Mäuseakteure, die unsere Arbeit transparent machen, die unsere Mäuse in Aktion zeigen und die bestellt werden können. Der "Tankstelle" gegenüber befindet sich die Pinwand für die Gesamtelternschaft, hier sind wichtige Infos, Listen und Mitteilungen angebracht.

Im Kreativraum hinter dem MüZe Raum werden die Mäuse angeregt, schöpferisch und phantasievoll tätig zu werden. Sei es bei altersentsprechenden Basteleien, beim ganzheitlichen Malen oder einfach beim Malen mit Kreide an der großen Tafel oder bei kreativem Tun.